Was macht Jojobaöl so wertvoll für die Haut- und Haarpflege?

Schon die Ureinwohner Amerikas kannten den Jojobastrauch und wussten um die positive Wirkung des aus seinen Samen gewonnenen Öls. Für die Kosmetik wurde das Jojobaöl – das chemisch gesehen gar kein Öl, sondern ein flüssiges Wachs ist – in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts entdeckt.

Einzigartige Wüstenpflanze

Der Jojobastrauch wächst in den Wüstenregionen Mittelamerikas und wird von den Indios „Ho-ho-ba“ genannt. Aber auch in Australien, Indien, Israel und Kenia gibt es bedeutende Anbaugebiete für Simmondsia chinensis, wie der Jojobastrauch botanisch heißt. Als einzige Art der Gattung Simmondsia ist der immergrüne Strauch mit seinen ledrigen Blättern ein botanischer Einzelgänger, der zu den Nelkenartigen (Caryophyllales) gehört. Je nach Standort kann er eine Höhe von über zwei Metern erreichen und bis zu 200 Jahre alt werden. Seine kräftige Pfahlwurzel dringt bis zu zehn Meter ins Erdreich ein, um tiefer gelegene Wasservorkommen zu erreichen. Die pflaumengroßen Kapselfrüchte reifen bis zu sechs Monate lang und geben dann einen olivengroßen, braunen, runzligen Samen frei, der auch Bushnut, Goatnut, Pignut oder Deernut genannt wird. Das besondere an diesen Samen ist, dass sie zwischen 48 und 56 Prozent Jojobawachs enthalten.

Für zarte Haut und glänzendes Haar

Jojobaöl für die Haut- und Haarpflege

In Shampoos sorgt Jojobaöl für seidigen Glanz und eine einfache Kämmbarkeit. Fotos: fotolia-zest marina/fotolia- spline_x

Inzwischen ist Jojobaöl ein wichtiger Bestandteil vieler kosmetischer Rezepturen. Es kann sowohl zur Gesichts- und Körperpflege verwendet werden, eignet sich aber auch hervorragend zur Pflege von Haar und Kopfhaut:

  • Das Öl ist für alle Hauttypen geeignet.
  • Es zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut.
  • Kaltgepresstes Jojoba-Öl in Hautcremes, -lotions und –ölen sorgt für eine ausreichende Rückfettung, reguliert den Feuchtigkeitsgehalt und verleiht ein geschmeidiges Hautgefühl.
  • Jojobawachs ist reich an Provitamin A und Vitamin E, die die Haut vor freien Radikalen schützen.
  • Das im Duft sehr schwache Öl hat entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Jojobaöl weist einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3 bis 4 auf.
  • In Shampoos beugt Jojobaöl einem Austrocknen der Kopfhaut vor und verleiht trockenem oder sprödem Haar seidigen Glanz und eine einfache Kämmbarkeit.
  • Da Jojobaöl sehr oxidationsstabil ist, kann auf Konservierungsmittel verzichtet werden.

Wie bei anderen Ölen hängt die Qualität auch beim Jojobaöl von der Gewinnung und Verarbeitung ab. Daher verarbeitet preval Dermatica auch nur hochwertiges kaltgepresstes Jojobawachs.